Fall Mirco S. aus Grefrath: Trauernde nahmen in der Sankt Laurentiuskirche bei Trauerfeier Abschied

Auf den Tag genau fünf Monate nach dem Verschwinden von Mirco S. († 10) aus Grefrath nahmen die Trauernden am gestrigen Abend beim ökumenischen Trauergottesdienst in der Sankt Laurentiuskirche Abschied. Die Soko Mirco konnte den Fall in der vergangenen Woche klären, den Täter fassen und hat die Leiche des Jungen gefunden.

Mehr als 600 Menschen waren bei der Trauerfeier in der Kirche, weitere 500 verfolgten diese über eine Leinwand, auf der die Zeremonie übertragen wurde. Schon um 18 Uhr waren alle Plätze in der Sankt Laurentiuskirche vergeben. „Liebe Mittrauernde, was uns vor einer Woche verstockt und gelähmt, erschrocken und bestürzt, fassungslos und zu tiefst mit Trauer erfüllt hat, ist der schreckliche Tod von Mirco. Es ging nicht nur mir durch Mark und Bein, dass die Hilflosigkeit eines Kindes das Opfer der Willkür und Gewalt eines Starken wurden”, zitiert die „Bild“ die Begrüßung alle Trauernden durch Regionaldekan Johannes Quadflieg.

Der Gottesdienst endete gegen 19:30 Uhr. Auch die NRW-Medienministerin Dr. Angelica Schwall-Düren, Mönchengladbachs Polizeipräsident Hans-Hermann Tiere und der Viersener Landrat Peter Ortmann nahmen an der Trauerfeier teil.

Bild von matthias.buchmeier

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks

Kommentar verfassen