Elizabeth Taylor wurde langfristig in ein Krankenhaus eingeliefert

Zuletzt war auf zahlreichen Fotos von Elizabeth Taylor zu sehen, dass es der 78-Jährigen nicht besonders gut geht. In ihrer Nase ein Schlauch, das Gesicht war eingefallen und wirkte fade. Nach einem routinemäßigen Besuch vor knapp zwei Wochen, wurde die ‚Grande Dame‘ jetzt langfristig in ein Krankenhaus eingeliefert.

Taylors Sprecherin Sally Morrison teilte am Freitag (Ortszeit) mit, dass Liz Taylor bereits seit Anfang der Woche im Cedars-Sinai Medical Center in Los Angeles liegt. Sie werde wegen einer „weiterhin andauernden Herzinsuffizienz” behandelt. „Das Problem wird behandelt, sie wird im Krankenhaus beobachtet”, fügte die Sprecherin an. Dabei machte sie keine weiteren Angaben über Taylors Gesundheitszustand. Familie und Freunde seien bei der Schauspielern. Wie Morrison weiter erklärt, habe die Familie um die Achtung von Taylors Privatsphäre gebeten. Seit der Beerdigung von Superstar Michael Jackson († 50) hatte sich Liz Taylor nur noch selten in der Öffentlichkeit gezeigt.

In den vergangenen Jahren hatte die Schauspielerin mit ihrem Gesundheitszustand immer wieder für Spekulationen gesorgt. So ist ihr 1997 ein Gehirntumor entfernt worden. Vor fünf Jahren dementierte Taylor öffentlich, an Alzheimer erkrankt zu sein. Im Jahr 2009 musste sich die Schauspielerin einer Herzoperation unterziehen.

Bild von bsoist

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks

Kommentar verfassen