El Clásico: Real Madrid gewinnt gegen den FC Barcelona dank Ronaldo den Copa del Rey

Real Madrid konnte im Copa del Rey den FC Barcelona nach Verlängerung 1:0 (0:0, 0:0) besiegen. Es war der 18. Pokalsieg für den spanischen Rekordmeister. Innerhalb von 17 Tagen spielen die beiden Mannschaften viermal in verschiedenen Wettbewerben gegeneinander. Gestern standen sie sich das zweite Mal gegenüber.

Bei den ‚Königlichen‘ standen auch die beiden deutschen Nationalspieler Sami Khedira und Mesut Özil in der Startformation. Vor 55.000 Zuschauern in Valencia hatte Sergio Ramos nach einem Freistoß von Cristiano Ronaldo die erste Chance. Der FC Barcelona kam in der ersten Hälfte nicht in die Partie. Die Mannschaft von Trainer Pep Guardiola konnte sein bekanntes Kurzpassspiel nicht aufziehen. Die Madrilenen überraschten mit einer offensiven Grundeinstellung, auch wenn Trainer José Mourinho keine nominellen Stürmer auf den Platz schickte. In der 21. Minute hatte dann Özil seine erste nennenswerte Offensivaktion, als der Mittelfeldspieler aus 20 Metern das Tor um einige Meter verfehlte. Reals größte Chance hatte Verteidiger Pepe, der in der 44. Minute an den Pfosten köpfte.

Nach dem Seitenwechsel bot sich dem Zuschauer dann ein anderes Bild. Real ließ sich immer mehr in die Defensive drängen und Barcelona nahm nun das Heft in die Hand. Die größte Chance hatte der Offensivspieler Pedro, als er in der 50. Minute das Außennetz traf. Eine Viertelstunde später strich dann einen Schuss von Lionel Messi über die Latte. Reals Angel Di Maria hatte in der Schlussminute der regulären Spielzeit noch die Chance zum Sieg, doch ‚Barca‘-Keeper Pinto lenkte den Schuss über die Latte.

So ging das Spiel in die Verlängerung. Auch hier hatte Barcelona zwar mehr Spielanteile, doch Madrid blieb gefährlich. Cristiano Ronaldo setzte in der 98. Minute einen Schuss nur knapp neben das Tor. Nur fünf Minuten später machte es der portugiesische Superstar nach einer Flanke von Di Maria dann besser und köpfte unhaltbar gegen die Laufrichtung von ‚Barca‘-Keeper Pinto ins Tor. Die Katalanen versuchten zwar noch einen Treffer zu erzielen, doch das gelang ihnen nicht. In der 118. Minute flog Di Maria nach einem zweiten Foul mit der Gelb-Roten Karte vom Platz.

Bild von Hugo |-|

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks

Kommentar verfassen