Eintracht Frankfurt: Ära Daum nach 55 Tagen wohl beendet

Die Ära Christoph Daum bei Eintracht Frankfurt scheint nach 55 Tagen bereits beendet zu sein. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge wird der Trainer den Hessen in der 2. Liga nicht mehr zur Verfügung stehen. Daum soll auf einer für den heutigen Nachmittag anberaumten Pressekonferenz seinen Abschied bekannt geben.

Ausschlaggebend für die Entscheidung des 57-Jährigen war der Abstieg am kommenden Wochenende. Nach der 1:3-Niederlage bei Borussia Dortmund stand der endgültige Absturz in die 2. Liga fest. Für Daum ist es der erste Bundesliga-Abstieg in seiner Karriere. Frankfurt muss nun nach 1996, 2001 und 2004 zum vierten Mal in die 2. Liga absteigen. Nach einer beeindruckenden Hinrunde schloss Frankfurt auf Platz sieben ab. Doch die Hessen spielten eine desolate Rückrunde. Aus den vergangenen 17 Rückrunden-Spielen konnte man ganze acht Punkte einfahren. Das ist zu wenig, um den Verbleib in der ersten Liga zu schaffen.

Im Gespräch für den Trainerposten in der kommenden Saison ist dem Vernehmen nach Thomas Doll. Zudem soll dem Vorstandsvorsitzenden Heribert Bruchhagen ein Manager zur Seite gestellt werden. Hierfür gilt Jan Schindelmeiser neben Dietmar Beiersdorfer als aussichtsreichster Kandidat.

Bild von hombi

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks

Kommentar verfassen