DSDS 2011: Kein Kandidat musste gehen – Mottoshow wird wiederholt

Eigentlich sollte am gestrigen Samstag ein Kandidat die Castingshow „Deutschland sucht den Superstar“ verlassen. Doch weil der Sender RTL bei der Telefonabstimmung offenbar einen Fehler machte, musste in dieser Woche kein Kandidat die Heimreise antreten. Die Mottoshow wird daher wiederholt.

Zunächst vertauschte man bei einer Anzeige für die Telefonabstimmung die Endziffern von Zazou Mall und Marco Angelini. Zudem verquasselte sich Moderator Marco Schreyl bei der Ansage der Nummern für die Kandidaten. Da die Verwirrung bei den Zuschauern groß war, wurde die Abstimmung zum ersten Mal in der Geschichte der Castingshow abgebrochen. Zunächst musste sich die Jury beraten. „Wir können es nicht verantworten, dass das Gefühl entsteht, da könnte irgendetwas nicht richtig gelaufen sein“, so DSDS-Chef-Juror Dieter Bohlen.

Nach Angaben von Notar Dr. Fleischhauer werden die Stimmen, die bis zur falschen Angabe der Rufnummern gezählt wurden, in die nächste Sendung übertragen. Die Kandidaten dürfen nun zu einer zusätzlichen Mottoshow antreten. Durch die Entscheidung der Jury verschiebt sich das Finale von DSDS auf den 7. Mai.

Bild von Robert Bejil Photography

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks

Kommentar verfassen