Deutschland schlägt Kanada bei der Frauenfußball-WM 2011 mit 2:1‎

Auch für die deutsche Frauennationalmannschaft ist die FIFA WM 2011 eröffnet. Vor 74.000 Zuschauern im Berliner Olympia-Stadion besiegte die Mannschaft von Bundestrainerin Silvia Neid am gestrigen Sonntagabend Kanada mit 2:1 (2:0). Die Tore erzielten Kerstin Garefrekes (10. Minute) und Célia Okoyino da Mbabi (42.), für Kanada traf Christine Sinclair (82.).

Gegen den wohl stärksten Gruppengegner zeigte Deutschland von Anfang an eine beeindruckende Leistung. Deutschland machte von Beginn an Druck und versuchte schon früh in Führung zu gehen. Vor dem 1:0 flankte Linksverteidigerin Babett Peter von der linken Seite, am langen Eck sprang Garefrekes höher als Marie-Eve Nault und erzielte mit einem Kopfball gegen die Laufrichtung (10.) die Führung für Deutschland. In der 42. Minute setzte Garefrekes da Mbabi mit einem Steilpass ein. Die Stürmerin profitierte von einer missglückten Abseitsfalle und lief alleine in Richtung Tor. Der herausstürzenden McLeod ließ sie keine Chance und es stand 2:0.

Nach dem Wiederanpfiff machte Deutschland da weiter, wo man vor der Pause aufgehört hatte. Garefrekes (57.), Popp (65.) und eine Minute später Garefrekes hatten gute Möglichkeiten, die Entscheidung herbeizuführen. In der 82. Minute erzielte Sinclair mit einem Freistoß in den Winkel den 2:1-Endstand. Am Donnerstag trifft die deutsche Mannschaft im zweiten Gruppenspiel auf Nigeria.

Bild von BiZ!

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks

Kommentar verfassen