Deutschland glückt Generalprobe zur Frauen-WM 2011

Deutschlands Bilanz der Vorbereitung zur Frauen-WM 2011 kann sich nach dem 3:0 gegen Norwegen sehen lassen: Vier Siege, 15 Treffer und kein Gegentor. Die Weltmeisterschaft kann kommen, die deutschen Damen sind vorbereitet.

Zum Abschluss der Vorbereitung gab es ein 3:0 gegen WM-Teilnehmer Norwegen im alten Mainzer Bruchwegstadion vor 13.812 Fans. Eigentlich macht der deutschen Mannschaft nur die Form von Birgit Prinz zu schaffen. Die 33-Jährige hat vor dem Tor noch etwas ‚Ladehemmung‘. Von den 14 Toren der Vorbereitung (plus ein italienisches Eigentor) hat Prinz keines erzielt. Aber Deutschland scheint die kleine Formkrise kompensieren zu können. Denn die junge Duisburgerin Alexandra Popp ist aktuell in Topform. Sie war mit fünf Treffern Rekordschützin der Vorbereitung.

Nichtsdestotrotz muss Deutschland noch an der Chancenverwertung arbeiten. Gegen Norwegen waren Neids Fußballerinnen über 90 Minuten überlegen und arbeiteten sich vor allem in der zweiten Halbzeit reihenweise Chancen heraus. Doch erst in der 79. Minute viel das erste Tor für die deutsche Mannschaft. Es war der Auftakt zu drei schnellen Toren. Simone Laudehr erzielte das 1:0 (79.), Alexandra Popp machte mit ihren beiden Treffern (80. Und 82.) den Sieg perfekt.

Bild von blitzmaerker

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks

Kommentar verfassen