Deutsche Post kann Konzerngewinn vervierfachen und plant Dividendenerhöhung

Der aktuelle Wirtschaftsboom hat der Deutschen Post DHL eine wahre Gewinnexplosion beschert. So vervierfacht sich im vergangenen Jahr der Gewinn des Post- und Logistik Dienstleisters auf 2,54 Milliarden Euro. Das teilte das global agierende Unternehmen am Donnerstag in Bonn mit.

Auf 51,48 Milliarden Euro und damit um 11,4 Prozent stieg der Umsatz des Unternehmens. Um 49,7 Prozent und damit auf 2,2 Milliarden Euro stieg das Ergebnis der betrieblichen Tätigkeit vor Einmaleffekten. Der Gewinn vor Steuern und Zinsen (Ebit) legte von 231 Millionen auf 1,8 Milliarden Euro zu. Dabei sank die Mitarbeiterzahl auf 421.274 und damit um 3,5 Prozent. Aufgrund der aktuellen Zahlen will das Unternehmen die Dividende auf 0,65 Euro je Aktie und damit um fünf Cent erhöhen.

Die Post will ihre Gewinne im laufenden Jahr, um den Postbank-Effekt bereinigt, weiter steigern. Das Unternehmen erwartet für das Briefgeschäft eine Stagnation, aber die DHL-Bereiche Express, Fracht und Lieferketten-Logistik sollen deutlich besser verdienen. Für das laufende Jahr rechnet der Brief- und Logistikriese mit einem operativen Gewinn (Ebit) von 2,2 bis 2,4 Milliarden Euro.

Bild von Deutsche Post DHL

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks

Kommentar verfassen