Commerzbank gewährt großen Abschlag auf neue Aktien

Nach dem Kursrutsch der vergangenen Wochen hat die Commerzbank die Ausgabepreise für den zweiten Teil der Mega-Kapitalerhöhung festgelegt. Mit diesem will die Bank weitere Milliarden an der Börse einsammeln. Das teilte die Commerzbank am Sonntagabend mit. Demnach werde die Bezugsfrist voraussichtlich vom 24. Mai bis 6. Juni 2011 laufen.

Mit den neuen Papieren, die der Commerzbank weitere 5,3 Milliarden Euro einbringen sollen, sollen die Stillen Einlagen des Staates getilgt werden. Wie die Bank weiter mitteilte, werden sie zu einem Preis von 2,18 Euro ausgegeben und dies entspricht 45 Prozent weniger, als der Schlusskurs vom Freitag (3,95 Euro). Die Bank muss, um den eingeplanten Betrag einzunehmen, ihr Kapital fast verdoppeln.

Eine Vielzahl von Banken hatten dem Institut den Erlös aus der Kapitalerhöhung bereits garantiert, allen voran die Citi, JPMorgan und die Deutsche Bank. Durch den Verkauf neuer Aktien sollen rund vier Milliarden Euro am Kapitalmarkt hereinkommen. Der staatliche Bankenrettungsfonds SoFFin übernimmt weitere Papiere im Wert von 1,3 Milliarden Euro, um die Sperrminorität von 25 Prozent plus einer Aktie zu halten.

Bild von loop_oh

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks

Kommentar verfassen