Charlie Sheen: TV-Star will Drogenprobleme in den Griff bekommen

Er ist der bestbezahlteste Serien-Darsteller im TV. Charlie Sheen feiert als „Charlie Harper“ in der US-Serie „Two And a Half Men“ weltweit große Erfolge. Der Schauspieler scheint nicht nur in seiner TV-Rolle ein feierlustiges Leben zu führen. Immer wieder tauchen Gerüchte über Partys mit Prostituierten und Drogen auf. Jetzt scheint Sheen dem ein Ende setzen zu wollen.

In einer unbenannte Einrichtung will der TV-Star seine Drogenprobleme endlich in den Griff zu bekommen. „Charlie Sheen hat freiwillig den ambulanten Entzug angetreten, um seine Probleme behandeln zu lassen“, so ein Sprecher. „Er ist allen dankbar, die ihrer Sorge Ausdruck verliehen haben.“ Die aktuell laufen Dreharbeiten zu „Two And a Half Men“ wurden bis auf Weiteres ausgesetzt. „Charlie Sheen Entscheidung, eine Klinik aufzusuchen, zufolge, haben CBS Warner Bros. Television und der verantwortliche Produzent Chuck Lorre „Two and a Half Men“ erst einmal auf Eis gelegt“, hieß es in einer Erklärung. „Wir sind ernsthaft um seine Gesundheit und sein Wohlbefinden besorgt und unterstützen seine Entscheidung.“

Nachdem der 42-Jährige knapp 36 Stunden lang exzessiv bei sich zuhause gefeiert hatte, wurde er am Donnerstag in das Cedars-Sinai-Krankenhaus in Los Angeles gebracht. Er klagte über starke Unterleibsschmerzen.

Bild von alacoolb

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks

Kommentar verfassen