CeBit: Merkel und Erdogan eröffnen weltgrößte Computermesse

Der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan und Bundeskanzlerin Angela Merkel eröffnen am heutigen Montag die weltgrößte Computermesse CeBIT in Hannover. In diesem Jahr ist die Türkei Partnerland der Veranstaltung in Niedersachsen. Vom 01. Februar bis zum 5. März können die Besucher auf dem Messegelände sich über die Highlights von über 4200 Ausstellern aus 70 verschiedenen Ländern informieren. Das sogenannte Cloud Computing ist in diesem Jahr das Leitthema der CeBIT. Dabei geht es um die Verlagerung von IT-Leistungen aus den Rechenzentren von Unternehmen in das Internet.

Nach eher durchwachsenen Jahren will die weltgrößte Computermesse in diesem Jahr wieder zulegen. Die CeBIT ist weit von den Rekordmessen von vor einem Jahrzehnt entfernt. Die Aussteller- und Besucherzahlen sind vor allem in der Wirtschaftskrise gesunken. Die Veranstalter hoffen in diesem Jahr auf ca. 330.000 Messegäste aus aller Welt. Die Veranstalter hoffen zudem, dass nicht nur Fachleute aus Forschung und Industrie, sondern auch wieder mehr Verbraucher die Messe besuchen.

Insgesamt 20 Messehallen belegen die Stände aller Aussteller. Die Einteilung des Programms in die vier Sparten „Gov“ (öffentliche Hand), „Lab“ (Forschung), „Life“ (Privatnutzer) und „Pro“ (Geschäftskunden) ist in diesem Jahr neu. Dadurch soll die weltgrößte Computermesse klarer strukturiert werden.

Bild von ramsesoriginal

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks

Kommentar verfassen