Bundesliga: Die Ergebnisse des 18. Spieltags

Die Bundesliga ist am Wochenende in die Rückrunde gestartet. Damit beginnt auch die Jagd auf Borussia Dortmund, die bereits am Freitag das Eröffnungsspiel für sich entscheiden konnten. In der Partie bei Bayer Leverkusen siegte die Mannschaft von Trainer Jürgen Klopp verdient mit 3:1.

Am Sonntag griffen dann die ersten Verfolger des BVB in das Geschehen ein. Doch so richtig folgen konnte ihnen keiner. Weder der FSV Mainz 05 bei seiner Niederlage beim VfB Stuttgart (0:1) noch der deutsche Rekordmeister FC Bayern München, der nur 1:1 beim VfL Wolfsburg spielte. Wenigstens gibt es hier Entwarnung in der Personalie Frank Ribéry, dessen Verletzung nicht so schwer wie zunächst vermutet ist. Er wird fünf Tage nicht trainieren können.

Der FC St. Pauli spielte vor eigener Kulisse 2:2 gegen den SC Freiburg. Borussia Mönchengladbach kann doch noch gewinnen und siegte beim 1. FC Nürnberg 1:0. Auch beim SV Werder Bremen scheint sich ein positiver Trend abzuzeichnen. Die Mannschaft um Trainer Thomas Schaaf besiegte die TSG 1899 Hoffenheim mit 2:1. Der FC Schalke 04 muss einen Rückschlag verkraften, denn die ‚Knappen‘ verloren in der Veltins Arena 0:1 gegen den Hamburger SV.

Neuer Verfolger Nummer eins von Borussia Dortmund ist Hannover 96. Die Mannschaft von Mirko Slomka siegte bei Eintracht Frankfurt 3:0. Der 1. FC Kaiserslautern zeigte vor eigener Kulisse eine tolle Moral und erkämpfte sich mit nur zehn Mann ein Unentschieden.

Bild von eveos

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks

Kommentar verfassen