Bundesliga: Borussia Dortmund siegt 3:1 bei Bayer Leverkusen

Die Bundesliga startete gestern Abend mit der Partie Bayer Leverkusen gegen Borussia Dortmund. Der BVB konnte sich mit einem Sieg gegen die ‚Werkself‘ 13 Punkte Vorsprung gegen den direkten Konkurrenten um die Meisterschaft verschaffen. Am Ende waren die jungen Wilden für die Mannschaft aus Leverkusen einfach eine Nummer zu groß.

In der ersten Halbzeit war es noch ein ausgeglichenes Bild. Chancen waren auf beiden Seiten zu verzeichnen, auch wenn der BVB einen Tick besser war. Vor allem das Mittelfeld der Dortmunder konnte das Heft an sich reisen. Leverkusen war oft zum reagieren und nicht zum agieren gezwungen. Unmittelbar vor dem Halbzeit-Pfiff schienen die Mannen von Trainer Jupp Heynckes aber das Spiel besser in den Griff zu bekommen.

Die zweite Halbzeit begann dann wieder mit Druck der Dortmunder. Ab der 49. Minute begannen die verhängnisvollen sechs Minuten für Bayer Leverkusen. Nach einem Einwurf von der rechten Seite erzielte Kevin Großkreutz das 0:1. Es ging ein Abwehrfehler der ‚Werkself‘ voraus. Dortmund machte weiter Druck, Leverkusen schien geschockt. In der 53. Minute verlängerte Robert Lewandowski den Ball mit dem Kopf auf Großkreutz, der aus 16 Metern einnetzt. In der 55. Minute war dann das Spiel entschieden, als Jungstar Mario Götze nach Vorlage des überragenden Großkreutz für das 0:3 sorgte. Leverkusen gab zumindest nicht auf und versuchte das Spiel noch zu drehen. Aber mehr wie zu einem Anschlusstreffer durch Stefan Kießling war an diesem Abend nicht drin.

Bild von funky1opti

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks

Kommentar verfassen