Brandenburg: Zweijähriges Mädchen alleine im Zug

Ein zweijähriges Mädchen aus Brandenburg musste die Bahnfahrt alleine überstehen, weil die Mutter offenbar durch ein Missgeschick aus dem Zug ausgesperrt worden war. Die Mutter wollte am Freitag in Pritzwalk aus dem Zug steigen.

Zunächst packte die Mutter den Kinderwagen auf den Bahnsteig. Im Anschluss wollte sie ihr Kind holen. Das berichtete die „Märkische Allgemeine“. Doch plötzlich schlossen sich die Türen des Zuges, und dieser fuhr weiter nach Neuruppin. In ihrer Panik wandte sich die junge Frau unmittelbar nach dem Vorfall an einen Mitarbeiter der Bahn. Doch es war schon zu spät, er konnte den Zug nicht mehr stoppen lassen.

Inzwischen bestätigte auch die Bahn den Vorfall. Offen sei allerdings noch die Frage, warum der Zug den Bahnhof in Pritzwalk verlassen habe, obwohl die junge Frau ihre zweijährige Tochter noch nicht im Arm gehalten hat. Dies erklärte eine Sprecherin weiter. Das Mädchen wurde allerdings auf der rund 45 Minuten andauernden Fahrt betreut. Zudem habe man Kontakt zur Mutter gehabt und ihr das Zweijährige in Neuruppin wohlbehalten übergeben. Die junge Frau wurde von der Polizei von Bahnhof zu Bahnhof gefahren.

Bild von tillwe

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks

Kommentar verfassen