Boxen: Abraham verliert gegen Ward und scheitert im Halbfinale des Super-Six-Turniers

Beim Super-Six-Turnier der besten Supermittelgewichtler ist Arthur Abraham an Andre Ward im Halbfinale gescheitert. Der gebürtige Armenier verlor am Samstagabend (Ortszeit) im kalifornischen Carson bei Los Angeles gegen den Weltmeister einstimmig nach Punkten (108:120, 110:118, 111:118).

Im Home Depot Center fand Abraham vor rund 8.000 Zuschauern zunächst gut in den Kampf und stellte den Olympiasieger von 2004 vor einige Probleme. Der US-Amerikaner konnte zunächst seine Schlägen kaum durchbringen. Doch ab der dritten Runde übernahm Ward immer mehr das Kommando. Mit zunehmender Kampfdauer bestimmte der Weltmeister den Fight immer deutlicher. Am Ende war es für den seit 1996 ungeschlagen WBA-Weltmeister ein ungefährdeter Punktsieg. Abraham kassierte seine dritte Niederlage in dem mit 50 Millionen Dollar dotierten Turnier. Er hatte zuvor gegen Andre Dirrell (USA) und den Briten Carl Froch den Kürzeren gezogen. Nur gegen Jermain Taylor (USA) konnte der von Uli Wegner trainierte Boxer gewinnen.

Im zweiten Halbfinale des Super-Six-Turniers treffen der Jamaikaner Glen Johnson und Froch im Juli aufeinander. Das Finale wird dann aller Voraussicht nach im Herbst stattfinden.

Bild von Chamber of Fear

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks

Kommentar verfassen