Borussia Mönchengladbach: Favre legt sich in der Torwart- und Kapitänsfrage noch nicht fest

Nach knapp einer Woche Trainingsarbeit bei Borussia Mönchengladbach ist Lucien Favre von seiner neuen Mannschaft überzeugt. Die ersten Einheiten sind nach eigenen Aussagen sehr gut und intensiv gewesen. Die Positionen für die erste Elf am Sonntag gegen den FC Schalke 04 hat der Schweizer noch nicht komplett vergeben.

Auch die Frage nach der Nummer eins und dem Kapitän kann der neue Trainer der ‚Fohlen‘ noch nicht beantworten. Auf der Pressekonferenz im Borussen-Park erklärt Favre: „Ehrlich, ich weiß es jetzt noch nicht.“ Daher ist es möglich, dass der unter Frontzeck in Ungnade gefallene Logan Bailly wieder ins Tor rücken könnte.

Über die Stärke der ‚Knappen‘ ist sich Favre bewusst, sieht aber die Chance auf einen Sieg für seine Mannschaft. „Wir können Schalke schlagen, klar – und wir wollen es unbedingt. Wir müssen als Einheit auf dem Platz stehen und Leidenschaft und Willen zeigen“, so der Schweizer. „Keine Frage – für mich sind sie ein Top-Team.“ Für die Partie am Sonntag wird ein ausverkauftes Haus erwartet. Vor allem mit den eigenen Fans im Rücken sollte es den ‚Fohlen‘ möglich sein, die zuletzt in der Bundesliga schwächelten Schalker schlagen und so den eigenen Abwärtstrend stoppen zu können.

Bild von Marcel Meier

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks

Kommentar verfassen