Big Brother 11: René muss das Haus verlassen

René musste gestern Abend umgehend das Haus verlassen, nachdem er ein politisch unkorrektes Verhalten an den Tag legte. Big Brother konnte das nicht dulden und nahm Mr. Sachsen aus dem Rennen. Für ihn ist damit Big Brother 11 beendet, obwohl René gute Chancen hatte, den Sieg zu erringen.

Der schöne Leipziger verstand sich mit seinen Mitbewohnern bestens und schien in der Gruppe gut anzukommen. Doch nun ist für ihn das Projekt beendet, er musste gestern Abend sofort das Haus verlassen. Big Brother warf ihm politisch unkorrektes Verhalten vor. Beim Basteln der Sockenpuppen hatte René mit zwei Fingern einen Hitlerbart angedeutet. Auch wenn der Sachse offensichtlich nur einen Spaß machen wollte – dieses Verhalten duldet Big Brother nicht, teilte man mit.

Daraufhin wurde René aus der TV-WG geworfen. Big Brother informierte den Leipziger im Sprechzimmer über die Entscheidung. Ohne sich von seinen Mitbewohnern verabschieden zu können, musste er sofort das Haus verlassen. Im Anschluss hatte der ‚Große Bruder‘ dann die anderen Mitbewohner über Renés Rausschmiss informiert. Für René ist es sicherlich schade, dass er Big Brother 11 verlassen muss. Aber sein Verhalten wollte der Sender nicht dulden, auch wenn es wohl eher lustig gemeint war.

Bild von CBS_Fan

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks

Comments

  1. jessi says:

    das ist doch total übertrieben ihn wegen so etwas raus zu werfen!

  2. deedee says:

    Diese Sendung gehört meiner Meinung nach abgeschafft!!!!
    Volle Verarsche sowieso… und wegen so einer Dummheit wirft man niemanden raus!!
    Deutschland wird immer blöder und man wird total unterdrückt von den Großen.

    Boykottiert diese Assi Show und gut iss!

  3. mamamallo says:

    der wird so oder so nicht fehlen.so eine langweilige truppe wie diese staffel,die nehmen das doch auch nicht ernst,die spiele viel zu lasch,wenn die verlieren, sollten sie bei wasser und brot ,einewoche, ausharren,dennen geht es zu gut,der drillinspektor soll die mal rannehmen

  4. MalleReport says:

    Meiner Meinung , BB wollte eine “Schlagzeile” in der größten Boulevardzeitung als “Werbung” für die Sendung. Immerhin gilt es zu bedenken dass BB “nicht Live” sendet sondern ein großes Delay also Zeitverzögerung eingebaut hat, gerade um eine solche Szene herausschneiden zu können.

    Hier wird suggeriert dass BB auf Sky eine Live-Sendung ist was sie eben nicht ist, was daran zu erkennen ist dass es oft Unterbrechungen gibt in denen “geschnitten” wird. Wahrscheinlich ebenfalls alles politisch unkorrekte Aussagen und Taten der Bewohner. So war es in der vergangenen Staffel.

    Konsequenz für den BB-Fan der ein Live-Erlebniss möchte ist es diese Sendung einfach nicht zu abonieren. Falsche Entscheidung des Senders ist es das Liveerlebniss zu einem ReLive zu machen was gähnend Langweilig ist.

    Meiner Meinung nach hätte man Rene dennoch rausschmeissen sollen, allerdings ihm die Möglichkeit geben sollen freiwillig auszuziehen und nicht seinen Namen per Boulevardzeitung in den Dreck zu ziehen.

    Dieser René ist somit für mich ein Dummkopf was seine politische Parodie angeht und gleichzeitig Bauernopfer für mehr Quote und schlicht “Werbung” für die Sendung auf Kosten eines konstruierten Skandals den man mit dem vohandenen Delay leicht ausbügeln hätte können.

Kommentar verfassen