Bibiana Steinhaus pfeift das Finale der Frauen-WM 2011

Auch wenn für die deutsche Mannschaft das Finale bei der Frauenfußball-WM 2011 unerreichbar war, ist zumindest die deutsche Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus dabei. Sie leitet die Partie am Sonntag in Frankfurt am Main USA gegen Japan.

Bislang hat die 32-Jährige die Vorrundenspiele USA gegen Nordkorea (2:0) und Brasilien gegen Äquatorial-Guinea (3:0) geleitet. Der Einsatz im WM-Finale 2011 ist für die Zweitliga-Schiedsrichterin der bisherige Höhepunkt ihrer Karriere. Neben ihren guten Leistungen profitiert sich natürlich auch vom überraschenden Viertelfinal-Aus der deutschen Nationalmannschaft. Kari Seitz aus den USA wird dann das Spiel um Platz drei am Samstag zwischen Schweden und Frankreich pfeifen.

Indes hat der Weltverband Fifa Kerstin Garefrekes als einzige Deutsche für die Wahl zur besten Spielerin der WM nominiert. Neben der Mittelfeldspielerin stehen die Brasilianerin Marta, die Amerikanerinnen Abby Wambach, Hope Solo und Lauren Cheney, die Französinnen Sonia Bompastor und Louisa Necib, die Schwedinnen Lotta Schelin und Caroline Seger sowie die Japanerinnen Homare Sawa, Shinobu Ohno und Aya Miyama zur Wahl. Caitlin Foord aus Australien ist zur besten Nachwuchsspielerin des Turniers gekürt worden.

Bild von christophbrammertz

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks

Kommentar verfassen