Biathlon-WM 2011: Herren-Staffel ohne Medaille – Norwegen gewinnt Gold

Ausgerechnet Routinier Michael Greis manövrierte die deutsche Herren-Staffel bei der Biathlon-WM in Chanty-Mansijsk mit einem desaströsen Liegendschießen vom Podest. Die Staffel um Christoph Stephan, Andreas Birnbacher, Arnd Peiffer und Michael Greis musste sich am Ende mit einem enttäuschenden siebten Platz (+51,4 Sekunden Rückstand) zufrieden geben. Wie erwartet ging Gold an die Favoriten aus Norwegen, die sich vor Russland (+13,4) und der Ukraine (+28,0) behaupten konnten.

Nach den Läufern Stephan, Birnbacher und Peiffer lag das deutsche Quartett noch klar auf Medaillenkurs. Peiffer übergab knapp in Führung liegend an Greis, der gemeinsam mit Tarjei Bö auf die Loipe ging. Der 34-Jährige kam dann gemeinsam mit dem Norweger zum ersten Liegendschießen. Der Deutsche erlebte ein Debakel: Insgesamt drei Strafrunden warfen den Nesselwanger weit zurück. Beim stehenden Anschlag riskierte Greis dann alles. Er brauchte wieder alle drei Nachlader, blieb aber ohne Strafrunde. Bundestrainer Uwe Müßiggang räumte im Anschluss ein, dass Greis den Wind nicht richtig eingeschätzt habe. Insgesamt musste die deutsche Mannschaft 16 Nachlader und eben die drei Strafrunden von Greis verkraften.

Olympiasieger und Titelverteidiger Norwegen fuhr am Ende einen souveränen Sieg ein. Ole Einar Björndalen, Alexander Os, Emil Hegle Svendsen und Tarjei Bö mussten bei windigen Bedingungen zwar insgesamt zweimal in die Strafrunde, aber in der Spur waren die Skandinavier nicht zu schlagen. Russland konnte sich mit der Silbermedaille das zweite Edelmetall bei der Heim-WM sichern.

Bild von TAKleven

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks

Comments

  1. Hubert Stuhldreyer says:

    Hallo, nicht immer ist es richtig den routiniertesten Athleten in der Staffel an die letzte Stelle zu setzen. Ich war schon immer dafür, dass der beste Mann dahin gehört. Gerade wenn es darum geht, dem schnellsten Läufer Paroli zu bieten, gehört da auch der Schnellste der deutschen Mannschaft hin. Der beste Mann der letzten Monate war eindeutig Arnd Pfeiffer, der auch der mit Abstand schnellste deutsche Läufer auf der Piste ist.

Kommentar verfassen