Biathlon-Weltcup: Neuner gewinnt den Sprint in Oslo und greift nach dem Gesamt-Weltcup

Magdalena Neuner hat beim letzten Sprint-Rennen der Saison 2010/2011 beim Biathlon-Weltcup in Oslo am Holmenkollen den ersten Platz belegt und sicherte sich damit die kleine Kristallkugel für die Disziplinen-Wertung. Mit nur einer Strafrunde setzte sich die 24-Jährige vor der Norwegerin Tora Berger (31,3 Sekunden Rückstand), die ebenfalls eine Strafrunde schoss, und Darja Domratschewa (+46,1, 2 Fehler) aus Weißrussland durch.

Nach dem Sieg der Wallgauerin ist auch der Gesamt-Weltcup wieder offen, den Neuners direkte Konkurrentinnen Kaisa Mäkäräinen und Helena Ekholm haben am heutigen Donnerstag gepatzt. Mit drei Fehlern wurde Mäkäräinen 19. und liegt nun nur noch 22 Punkte in der Gesamtwertung vor Neuner. Helena Ekholm schoss ebenfalls drei Fehler und landete auf Platz 38., sie viel in der Gesamtwertung knapp hinter die Deutsche zurück.

Insgesamt war es ein gutes deutsches Mannschaftsergebnis. Andrea Henkel erreichte trotz zweier Schießfehler den siebten Rang (+58,9) gefolgt von Kathrin Hitzer, die mit einem Fehler Platz acht (+1:02,9) belegte. Nach den guten Ergebnissen im IBU-Cup durfte Juliane Döll in Oslo starten und kam nach einem Fehler als 27. (+1:48,8) ins Ziel. Dank einer guten Schießleistung (1 Fehler) belegt Nadine Horchler bei ihrem ersten Weltcup-Einsatz den 32. Platz (+1:56,9) und landet damit einen Rang hinter Tina Bachmann (+1:56,2), die dreimal daneben schoss. Nicht ganz so gut lief das Rennen für Miriam Gössner, die nach sechs Schießfehlern 35. (+2:03,8) wurde. Sabrina Buchholz ließ insgesamt drei Scheiben stehen und belegte am Ende Platz 54 (+2:38,1).

Bild von Ragnar Singsaas

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks

Kommentar verfassen