Berlin-Reinickendorf: Polizei nimmt Vater des 12-Jährigen fest

Am Sonnabend hat es übereinstimmenden Medienberichten zufolge im Fall des gewaltsamen Todes eines 12-Jährigen in Berlin-Reinickendorf eine Festnahme gegeben. Wie es aus Ermittlerkreisen hervorgeht, handelt es sich um den Vater des kleinen Jungen. Er wurde in Düsseldorf festgenommen.

Der Mann sei einer Polizeistreife in einem abgelegenen Teil des Düsseldorfer Hafens aufgefallen, hieß es. Die Polizeistreife, die ihn festnehmen konnte, war nicht seinetwegen im Einsatz, sondern war wegen eines anderen Einsatzes unterwegs. Allerdings erkannten ihn die aufmerksamen Polizisten anhand der Fahndungsfotos.

Zwischen Vater und Sohn soll es am Dienstag Medienberichten zufolge zum Streit um eine kaputte Computer-Maus gekommen sein. Julians Mutter und der Vater des Jungen leben seit drei Jahren getrennt. Weil die Mutter ihren Sohn nicht erreichen konnte, alarmierte sie die Polizei. Zunächst öffnete den Beamten niemand die Tür. In der Nacht entdeckten Polizisten dann den 12-Jährigen. Sie fanden seine Leiche in einem Kellerverschlag des Mehrfamilienhauses. Der mutmaßliche Täter soll zurückgezogen gelebt und nur wenige Kontakte gehabt haben.

Bild von owlhere

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks

Kommentar verfassen