Berlin: Mehrere Verletzte bei Unfall in Aluminiumwerk

Am Donnerstag ist ein Arbeiter bei einem Unfall in einem Berliner Aluminiumwerk schwer verletzt worden. Bei dem Zwischenfall wurden drei weitere Personen leicht verletzt. Das teilte die Feuerwehr nach Angaben der Zeitung „Die Welt“ mit.

Demnach kam es gegen 17:30 Uhr zu dem Unfall. Die Feuerwehr habe zunächst von einer Explosion und zehn Verletzten berichtet, diese Meldung bestätigte sich jedoch nicht. Denn wie die Zeitung weiter berichtet, schwappte flüssiges Aluminium aus einem Behälter und ergoss sich über Gesicht und Oberkörper der verletzten Person. Dabei erlitt der Arbeiter schwere Verbrennungen. Zudem wurden drei Kollegen des Mannes mit Verbrennungen ins Krankenhaus gebracht. Zu dem Zeitpunkt des Unglücks waren etwa zehn Beschäftigte in der Halle.

Eigenen Angaben zufolge rückte die Feuerwehr mit sieben Rettungswagen, drei Notarztwagen und Löschzügen aus. Insgesamt 40 Einsatzkräfte waren der Zeitung zufolge im Einsatz. „Gott sei Dank war es keine Explosion“, zitiert die „Die Welt“ einen Sprecher. „Aber wir wollten vorbereitet sein.“ Demnach sei die Ursache des Unfalls noch nicht geklärt. Allerdings haben Polizei und Landesamt für Arbeitsschutz die Ermittlungen übernommen.

Bild von extranoise

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks

Kommentar verfassen