Bendtner-Transfer vom FC Arsenal wäre für den HSV ein Traum

Der Hamburger SV muss sparen. Daher ist es für den neuen Sportdirektor Frank Arnesen nicht einfach, Spieler zu verpflichten, die die Hanseaten einen Schritt weiter bringen. Die Verpflichtung von Nicklas Bendtner vom FC Arsenal London wird wohl nur ein Traum bleiben.

„Nicklas Bendtner ist ein sehr interessanter Spieler. Seine Verpflichtung wäre ein echter Traum“, erklärt Arnesen gegenüber dem „Hamburger Abendblatt“. Allerdings sieht er keine große Chance, dass der Transfer über die Bühne gebracht werden kann. „Seine Verpflichtung würde fast schon einem kleinen Wunder gleichkommen. Es gibt zwei Vereine, die Nicklas ein Angebot gemacht haben. Und wir gehören leider nicht dazu.“ Dem Bericht zufolge sei der HSV finanziell nicht in der Lage, mit europäischen Spitzenvereinen wie dem AC Mailand oder Borussia Dortmund mitzuhalten. Zwar dementierten die Verantwortlichen aus Dortmund immer wieder das Interesse an Bendtner, doch nach Informationen der Zeitung soll der BVB großes Interesse am Angreifer haben.

Die Suche nach einem Spieler, der den Unterschied ausmachen kann, werde durch den aller Voraussicht nach nicht zustande kommende Bendtner-Transfer aber nicht behindert. „Wenn ein Spieler da ist, der uns nach vorne bringt, dann schlagen wir sofort zu“, so Arnesen weiter.

Bild von Ronnie Macdonald

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks

Kommentar verfassen