Autogrammstunde von Pietro Lombardi musste abgebrochen werden‎

Nach seinem Sieg bei Deutschlands erfolgreichster Castingshow „Deutschland sucht den Superstar“ könnte der aktuelle Hype um Pietro Lombardi kaum größer sein. Nicht nur das er mit seiner Single „Call My Name“ und dem Debüt-Album „Jackpot“ in den Charts erfolgreich ist, drängen in der Regel Tausende Fans zu den Autogrammstunden des Superstars.

Nun musste eine Autogrammstunde von Pietro wegen des zu hohen Andrangs abgebrochen werden, berichtet die „Bild“. Eigentlich sollte der DSDS-Gewinner in einem Basler Einkaufszentrum Autogramme geben, aber die Veranstaltung musste unterbrochen werden. „Die Autogrammstunde war auf 18 Uhr angesetzt. Nach zehn Minuten mussten wir zum ersten Mal abbrechen, weil kleine Kinder in Gefahr waren“, zitiert die „Bild“ einen Mitarbeiter von Pietros Managements „313Music“. Demnach hatten die Veranstalter mit 1500 Fans des Superstars gerechnet, doch am Ende sollen es rund 6000 Anhänger gewesen sein. Zunächst konnte die Autogrammstunde fortgeführt werden, nachdem sich die Fans nach einer Ansage, sie sollten ruhig bleiben, beruhigten. Doch als erneut Chaos ausbrach, entschied man sich für den Abbruch. „Der Andrang war zu groß. Da haben wir ganz abgebrochen“

Bereits Anfang des Monats musste ein Konzert des DSDS-Gewinners in Hamburg nach kurzer Zeit beendet werden, da auch hier der Ansturm zu groß war. Viele Besucher wollten Pietro singen sehen, doch die große Hitze machte ihnen zu schaffen.

Bild von sparetomato

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks

Comments

  1. selene currenti says:

    ich war auch bei der autogrammstunde in basel aber ich habe pietro nicht einmal gesehen ich bin natürlich sehr entäuscht.

Kommentar verfassen