Armin Veh übernimmt Trainerposten bei Eintracht Frankfurt

Eintracht Frankfurt ist bei der Suche nach einem neuen Trainer fündig geworden. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge übernimmt Armin Veh den Trainerjob bei den Hessen. Der 50-Jährige tritt damit die Nachfolge von Christoph Daum an.

Daum hatte unlängst erklärt, dass er für die 2. Liga nicht zur Verfügung stehe. Dies scheint bei Veh nicht der Fall zu sein. Dem Vernehmen nach unterschreibt der Meistertrainer bei der Eintracht einen Ein-Jahres-Vertrag. Vehs Mission scheint klar: Der sofortige Wiederaufstieg. Nach einer tollen Hinrunde konnte die Eintracht in der Rückrunde nicht an diese Leistungen anknüpfen und musste daher den Gang in die 2. Liga antreten. Vorstandsboss Heribert Bruchhagen kündigte noch am Tag des Abstieges an, dass man alles dafür tun werde, nicht länger wie ein Jahr in Deutschlands Oberhaus zu fehlen.

2007 wurde Veh mit dem VfB Stuttgart überraschend deutscher Meister. Bei seinen Stationen in Wolfsburg und Hamburg konnte er aber nicht an die Erfolge anknüpfen. Im März hatte Veh beim HSV erklärt, dass er von einer Ausstiegsklausel Gebrauch machen werde, und seinen bis 2012 laufenden Vertrag im Sommer auflöst. Nach einer 0:6-Niederlage beim FC Bayern München wurde der Meistertrainer nur fünf Tage später freigestellt.

Bild von Stefan Baudy

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks

Kommentar verfassen