Argentinien um Superstar Lionel Messi entäuscht erneut bei der Copa América 2011

Gastgeber Argentinien ist in der südamerikanischen Fußballmeisterschaft Copa América 2011 gegen Kolumbien nicht über ein 0:0 hinausgekommen. Die Mannschaft um Superstar Lionel Messi ist nach dem 1:1 im Auftaktspiel gegen Bolivien nun unter Druck, um in die zweite Runde zu kommen.

Gegen die ‚Albiceleste‘ zeigte Kolumbien in Santa Fe nach einem knappen 1:0-Auftaktsieg gegen Costa Rica ein solides Spiel. Argentiniens Torhüter Sergio Romero musste den einen oder anderen Ball von Radamel Falcao, Adrián Ramos und Co. parieren. Messi konnte zwar nicht vollends überzeugen, sorgte aber mit seinen Pässen hin und wieder für Gefahr. Vor allem Messi macht die argentinische Presse für das bisher durchwachsene Auftreten der ‚Albiceleste‘ verantwortlich. In der Gruppe A führt nun Kolumbien mit vier Punkten, Argentinien folgt mit zwei Punkten. Am Donnerstagabend (Ortszeit) treffen Bolivien (ein Punkt) und Costa Rica (null Punkte) im zweiten Spiel in San Salvador de Jujuy aufeinander.

Bei der Copa América 2011 spielen zwölf Länder um den Titel. Der Gewinner des Turniers qualifiziert sich für den Confederations Cup 2013 in Brasilien. Das Finale der Copa América findet am 24. Juli statt.

Bild von LGEPR

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks

Kommentar verfassen