Alberto Contador meldet sich bei der Tour de France zurück

Beim Tagessieg des norwegischen Weltmeisters Thor Hushovd startete der dreimalige Toursieger Alberto Contador am Col de Manse mehrere Attacken und nahm den Luxemburgern Andy und Frank Schleck Zeit ab. Indes rückt Cadel Evans in die Rolle des Top-Favoriten bei der Tour de France 2011.

Im Peloton setzte Contador am Col de Manse zu einem Überraschungsangriff an, der aber zunächst abgewehrt wurde. Der Spanier ließ aber nicht locker und konnte sich wenig später tatsächlich lösen. Ihm folgen konnten nur Evans und Samuel Sanchez. Die Schlecks versuchten vergeblich, dem Spanier folgen zu können, waren am Ende aber die Verlierer des Tages. Der Abstand im Ziel zeigte, dass dies mehr als ein erster Vorgeschmack auf die kommenden Tage in den Alpen war. Frank Schleck verlor 19 Sekunden auf Evans und 16 auf Contador. Sein Bruder Andy gar auf Evans 1:09 Minute und auf Contador 1:06.

Auch der Franzose Thomas Voeckler büßte Zeit ein, fährt aber weiterhin im Gelben Trikot. Er liegt jetzt 1:45 Minuten vor Evans. Contador hat aber die Verfolgung aufgenommen und befindet sich als Gesamtsiebter nur noch 39 Sekunden hinter Andy Schleck.

Bild von charel.irrthum

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks

Kommentar verfassen