Ägypten: Staatsanwaltschaft nimmt Söhne von Mubarak in Haft

Auch die Söhne des Ex-Präsidenten Husni Mubarak wurden nun festgenommen. Die Staatsanwaltschaft in Ägypten hatte Gamal und Alaa festnehmen lassen. Ihnen wird eine Beteiligung an der Planung von tödlichen Attacken auf Demonstranten vorgeworfen.

Demnach wurden die beiden für zwei Wochen in Haft genommen, um die Ermittlungen zur Gewalt gegen Demonstranten bei den Protesten im Januar und Februar voranzutreiben, berichtete das Staatsfernsehen. Alaa und Gamal wird vorgeworfen, während der Proteste den Einsatz von scharfer Munition angeordnet zu haben. Bei dem Volksaufstand zwischen dem 25. Januar und dem 11. Februar sind knapp 800 Menschen getötet worden. Zudem sollen sich die Söhne Mubaraks der Korruption schuldig gemacht haben.

Nur einen Tag zuvor hatte die Staatsanwaltschaft Husni Mubarak festnehmen lassen. In der Stadt Al-Tur auf dem Sinai wurde er vernommen, als er einen Infarkt erlitten haben soll. Das berichtet das Staatsfernsehen. Demnach wird der Ex-Präsident in einer Klinik im Badeort Scharm el Scheich behandelt. Mubarak steht weiter unter Korruptionsverdacht. Dem 82-Jährigen wird die Veruntreuung von Staatsgeldern vorgeworfen.

Bild von World Economic Forum

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks

Kommentar verfassen