AC Mailand: UEFA sperrt Gennaro Gattuso für vier Spiele

Wie bereits erwartet, sperrt die UEFA Würger Gennaro Gattuso vom AC Mailand. Allerdings länger, als von vielen Experten erwartet. Insgesamt vier Spiele muss der Italiener für seine Attacke gegen Tottenhams Co-Trainer Joe Jordan zuschauen. Das hat die UEFA am Montag mitgeteilt. Da Gattuso nach der dritten Gelben Karte aus dem Hinspiel gegen Tottenham Hotspur für das Rückspiel sowieso gesperrt wäre, fehlt der 33-Jährige bis zum Finale – wenn der AC Mailand in dieser Saison das Finale der Champions League überhaupt erreichen sollte.

Der Italiener hatte in der 58. Minute des Hinspiels im Champions-League-Achtelfinale Tottenhams Co-Trainer zunächst angeschrien und ihn dann gewürgt. Dieser Aktion ging ein Foulspiel des Londoners Palacios voraus, der mit seinem Foul Gattuso das Bein aufschlitzte. Der 33-Jährige zog sich dabei eine üble Wunde über dem Knie zu. Deshalb rastet er aus. Direkt nach der Partie nahm Gattuso die volle Verantwortung. Er meinte zwar, dass er während des Spiels provoziert worden wäre, aber es war falsch sich so zu verhalten. Diese Einsicht kam wohl zu spät.

Milans Chancen auf ein Erreichen des Viertelfinals scheinen durch den Ausfall des ‚Pitbulls‘ nicht zu steigen. Das Hinspiel verlor man vor eigener Kulisse mit 0:1 gegen die ‚Spurs‘.

Bild von Ronnie Macdonald

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks

Kommentar verfassen