9Live stellt aufgrund sinkender Umsätze den Live-Sendebetrieb ein

Aufgrund stark gesunkener Umsätze beendet TV-Kanal 9Live zum 31. Mai den Live-Sendebetrieb. Das teilte ProSiebenSat.1 mit.

Demnach seien die Umsätze des Quizsenders 9Live, der sich durch kostenpflichtige Anrufe finanziert, mit Minus 34,3 Prozent weiterhin deutlich rückläufig. Im ersten Quartal diesen Jahres habe der Umsatz nur noch 9,2 Millionen Euro betragen. Im Vorjahreszeitraum lag der Umsatz nach Angaben von ProSiebenSat.1 bei 14 Millionen Euro. Statt aufgeregter Moderatoren und eher wenig anspruchsvollen Gewinnspielen wird der Sender nach Auskunft der Sendergruppe dann „fiktionales Programm“ zeigen. Die bekanntesten Gesichter des Senders sind wohl der ehemalige Big-Brother-Kandidat Jürgen Milski und Moderatorin Anna Heesch. Aber auch andere ehemalige Kandidaten von Big Brother hatten hier immer wieder einen Auftritt und animierten die Zuschauer zum Anrufen.

Im Vergleich zum Vorjahresquartal konnte ProSiebenSat.1 insgesamt seinen Gewinn fast verdoppeln. Demnach stieg das Nettoergebnis von 21,7 Millionen auf 38,3 Millionen Euro. Das teilte das MDax-Unternehmen weiter mit. Trotz rückläufiger Werbeinvestitionen legte der Umsatz im deutschen TV-Markt um 3,7 Prozent auf 682,8 Millionen Euro zu. Dabei seien die nordeuropäischen Sender Wachstumstreiber gewesen, hieß es weiter.

Bild von ND Strupler

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks

Kommentar verfassen