19-Jährige soll Großeltern im großen Stil bestohlen haben‎

Eine 19-jährige Hamburgerin soll die eigenen Großeltern in großem Stil bestohlen haben. Ersten Ermittlungen der Kriminalpolizei zufolge ließ die junge Frau aus der Wohnung der Großeltern im vergangenen Herbst Gegenstände in einem Wert von mehr als 100.000 Euro mitgehen. Die Enkelin bestreitet ihre Komplizenschaft. Hingegen sind die Großeltern davon überzeugt, dass die 19-Jährige ein „schwarzes Schaf“ ist.

Die Diebstahlsserie bei den Großeltern hatte im vergangenen September begonnen. Sie leben getrennt in zwei Wohnungen. Zuerst verschwand der wertvolle Schmuck der Großmutter, auf den es die Täter abgesehen hatten. Aus der Wohnung des Großvaters wurden zwei wertvolle Uhren entwendet. Ihr Wert lag nach Angaben der Polizei bei 25.000 Euro. Zudem wurden noch einmal 2500 Euro in bar gestohlen. Das war allerdings noch nicht das Ende der Einbrüche. Im Januar verschwanden aus der Wohnung des Großvaters mehrere Kunstwerke sowie teure Elektronik. Zudem verschwand der Jaguar. Die Täter hatten die Schlüssel für den Wagen bei dem Einbruch in die Wohnung erbeutet. Nach einer kurzen Verfolgung wurde das Auto wenig später sichergestellt. Allerdings konnten Fahrer und Beifahrer flüchten.

Die Polizei kam der Enkelin und ihren Freunden im Alter zwischen 20 und 30 Jahren nach monatelangen Ermittlungen auf die Spur. Das teilte die Polizei am Dienstag mit.

Bild von HamburgerJung

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks

Kommentar verfassen