1. FC Nürnberg: Schieber fällt sechs Wochen aus

Das ist für den 1. FC Nürnberg ein großer Schock. Stürmer Julian Schieber wird aufgrund einer Verletzung wohl für die nächsten sechs Wochen dem Club nicht zur Verfügung stehen. Das verkündete der Verein offiziell. Nach vier Siegen in Folge ist dies für die aufstrebenden Nürnberger ein herber Rückschlag. Der Angreifer war einer der Leistungsträger der letzten Wochen.

Am gestrigen Donnerstag hat der 22-Jährige im Training einen Schlag auf das linke Knie bekommen und es sich dabei verdreht. Schieber klagte im Anschluss über Schmerzen und unterzog sich in der Uniklinik Erlangen einer Untersuchung bei Teamarzt Dr. Matthias Brem. Nach der Magnetresonanztomografie stellte sich ein Meniskusriss im linken Knie heraus. In Absprache mit dem VfB Stuttgart wird Schieber am Montag von Knie-Spezialist Dr. med. Ulrich Boenisch in Augsburg operiert. „Julian ist in Augsburg bei Dr. Boenisch in guten Händen“, so Martin Bader am Freitag. „Wir unterstützen ihn nach allen Kräften, damit er schnell wieder ins Mannschaftstraining einsteigen kann.“

Schieber bestritt für die Franken in der aktuellen Spielzeit alle Spiele von Beginn an und war Leistungsträger in der Mannschaft von Trainer Dieter Hecking. Mit sieben Tore und acht Vorlagen trug der Angreifer zum Aufschwung der Nürnberger bei, die aktuell mit 35 Punkten auf dem achten Platz in der Bundesliga rangieren.

Bild von stefg74

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks

Kommentar verfassen