1. FC Köln: Hat Finke Wolfsburgs Riether im Visier?

Nach einer durchwachsenen Saison plant man beim 1. FC Köln den Neuanfang. Mit dem neuen Trainer Stale Solbakken hoffen die ‚Geißböcke‘ auf einen Aufwärtstrend. Um dies umzusetzen, wird sich der FC aber verstärken müssen. Dabei sollen die Verantwortlichen bei einem Bundesliga-Konkurrenten fündig geworden sein.

Denn nach Informationen der „Bild“-Zeitung ist FC-Sportdirektor Volker Finke an Sascha Riether vom VfL Wolfsburg interessiert. Finke entdeckte den 28-Jährigen vor neun Jahren während seiner Zeit beim SC Freiburg und machte den Verteidiger zum Stammspieler. 2007 wechselte Riether dann zu den ‚Wölfen‘. Beim FC könnte er auf der rechten Abwehrseite die Probleme lösen. „Themen, die den 1. FC Köln betreffen, kommentiere ich nicht“, erklärt Berater Volker Struth auf Nachfrage der Zeitung. Allerdings scheint es mehr als fraglich, ob sich der FC den Spieler leisten kann. Dass der VfL Wolfsburg keinen Akteur aus finanziellen Gründen verkaufen muss, dürfte bekannt sein.

Das gilt ebenfalls für Patrick Helmes. Auch wenn die Tür für den Angreifer beim 1. FC Köln jederzeit offen steht. „Vom Typ und von seiner Klasse würde ich ihn sofort nehmen, und ich werde die Hoffnung auch nie aufgeben“, erklärte Präsident Wolfgang Overath unlängst der ‚Bild‘. Aber auch hier ist eine Rückholaktion aus finanziellen Gründen so gut wie ausgeschlossen. „Helmes hat immer noch eine ganz besondere Beziehung zu uns, und ich weiß nicht, wie oft er inzwischen den Tag verflucht hat, an dem er hier wegen des Geldes weggegangen ist.“

Bild von Tomas Caspers

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks

Kommentar verfassen