„Macho Man“ Randy Savage ist tot

Der frühere Wrestling-Champion „Macho Man“ Randy Savage ist im Alter von 58 Jahren gestorben. Randall Mario Poffo, so sein bürgerlicher Name, ist bei einem Autounfall im US-Bundesstaat Florida ums Leben gekommen.

Wie die Highway-Polizei berichtet, hat sich sein Jeep überschlagen und ist frontal gegen einen Baum geprallt. Den Angaben zufolge ereignete sich der Unfall am Freitag gegen 9:30 Uhr Ortszeit. Derzeit vermutet die Polizei, dass es vor dem Crash einen medizinischen Notfall gegeben haben könnte. Eine Autopsie soll darüber Aufschluss geben. US-Medien berichten, dass der frühere Wrestling-Star am Steuer einen Herzinfarkt erlitten hatte. Wie die Polizei weiter mitteilte, saß auch eine 56-jährige Frau im Auto. Sie wurde nur leicht verletzt.

Poffo sorgte als „Macho Man“ für Furore in der WWF (später WWE). Randy Savages Markenzeichen waren die grelle Kleidung, eine übergroße Sonnenbrille und die kratzige Stimme. Sein Tod löste in der Wrestling-Szene Fassungslosigkeit aus. Über Twitter zollte ihm Hulk Hogan Respekt: „Ich bin völlig am Boden zerstört.“ Hollywood-Schauspieler und Ex-Wrestler Dwayne Johnson („The Rock“) schrieb: „Du warst einer meiner Kindheitshelden.

Bild von karlfrankowski

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks

Kommentar verfassen